Das kostet der Spark EV

Früher als erwartet rollt der vollelektrische Chevrolet Spark EV auf den US-Markt. Der Preis als Leasing-Fahrzeug scheint besonders verlockend.

Der Chevrolet Spark EV legt in den USA einen echten Frühstart hin: Ursprünglich für 2014 angekündigt, rollt er bereits im Juni 2013 zu den Händlern. Nach Deutschland wird er 2014 kommen. Eine Überraschung ist auch der Preis: Waren zunächst 32.000 Dollar im Gespräch, steht der kleine Stromer in Kürze für 27.495 Dollar beim US-Händler (umgerechnet 21.300 Euro, Stand 23. Mai 2013). Noch immer kein Sonderpreis, aber eben 4500 Dollar günstiger als erwartet.

Überblick: News und Tests zum Chevrolet Spark

Zudem kann die rein elektrische Version des Spark auch für 199 Dollar (rund 150 Euro) im Monat geleast werden, wobei eine Sonderzahlung von 999 Dollar zu leisten ist. In den USA wird der Spark EV aber auch in der Anschaffung weniger kosten, da die staatlichen Förderungen (bis zu 7500 Dollar je nach Bundesstaat, umgerechnet rund 5800 Euro) großzügig ausfallen. So generös ist die deutsche Regierung nicht. Und dann macht Chevrolet noch eine verlockende Rechnung auf: Gegenüber eines Durchschnittsautos in den USA (Verbrauch etwa zehn Liter auf 100 Kilometern) könne der Nutzer eines Spark EV bei angenommenen Stromkosten von zwölf Cent pro Kilowattstunde 150 Dollar im Monat an Spritkosten sparen. Die Fahrleistung wird leider nicht näher benannt.

Trotz seiner geringen Größe hat der Elektro-Kleinwagen ordentlich Power unter der Haube: Satte 136 PS (100 kW) saugt er aus seiner 20-kWh-Lithium-Ionen-Batterie. Der E-Motor erzeugt ein konstantes Drehmoment von 542 Newtonmetern. Dazu soll der Spark EV in weniger als 8,5 Sekunden auf Tempo 100 fliegen. Die Reichweite gibt Chevrolet mit 130 Kilometern an. Neuer Saft ist schnell gezapft: Mit Gleichstrom soll sich das Batteriesystem in rund 20 Minuten und gegebenenfalls mehrmals täglich auf bis zu 80 Prozent seiner Kapazität aufladen lassen. Dieser Prozess dauert an einem 230-Volt-Wechselstromanschluss zwischen sechs und acht Stunden.

    Siehe auch:

    Innenlicht
    Innenleuchte Die Innenleuchten schalten sich beim Ein- und Aussteigen selbsttätig ein und dann mit Verzögerung aus. Es schaltet sich kurzzeitig ein, auch wenn der Schlüssel aus d ...

    Katalysator
    Der Katalysator verringert die Menge der schädlichen Substanzen in den Abgasen. Achtung Andere als die auf den Seiten, aufgeführten Kraftstoffsorten können den Katalysator oder Te ...

    Ablage in der Instrumententafel
    Staufach auf der Instrumententafel Zum Öffnen des Deckels am Griff ziehen. Staufach unter dem Lichtschalter Zum Öffnen des Fachs am Griff ziehen. ...