Vorstellung Chevrolet Aveo: Kompakt, wendig und praktisch

Chevrolet als führende Marke von General Motors (GM), gehört weltweit zu den am schnellsten wachsenden Automarken. Und alleine in diesem Jahr, in dem Chevrolet sein 100-jähriges Jubiläum feiert, wird das Angebot um sieben Modelle erweitert. Nun will Chevrolet mit dem neuen Aveo schwungvoll im hart umkämpften Kleinwagensegment starten. Dabei will er durch sportliches Design, sicheren Fahreigenschaften, hoher Effizienz und praxisgerechter Geräumigkeit glänzen. Als Fließheckmodell und Stufenheck-Limousine teilen beide Aveo einige Designelemente, die ihn als „Chevy“ auszeichnen. Eines der markantesten äußeren Kennzeichen ist der große, zweigeteilte Kühlergrill. „Der neue Aveo zeigt überall auf der Welt das moderne, sportliche Gesicht von Chevrolet“, sagt Taewan Kim, Vize-Präsident Design GM Korea.

Der Aveo ist ein wendiger und flotter Stadtflitzer, der sich als ein praktischer Begleiter zur täglichen Fahrt ins Büro, zum Einkaufen oder zum Transport der Kinder in die Schule bewährt. Das Fließheckmodell misst eine Länge von 4,03 Metern, die Stufenheck Limousine von 4,39 Metern. Maße, die kompakt genug sind um sich im engen Stadtverkehr wohl zu fühlen und auch einen für die Klasse ordentlichen Innenraum bieten. Die viertürige Aveo Limousine entpuppt sich als großer „Gepäckträger“, dessen Kofferraum über 500 Liter fasst. Hier kann ebenso das Fließheckmodell überzeugen, dessen Kofferraum ein Fassungsvermögen von 290 Liter bietet – wird die Rücksitzbank zurückgeklappt, vergrößert sich der Stauraum des Aveo Fließheck auf über 650 Liter. Der Laderaum kann durch das Zurückklappen der Fondsitzbank im Verhältnis von 60:40 variabel genutzt werden.

Parktisch sind die zahlreichen Ablagen im Innenraum. Im oberen Bereich über dem zweigeteilten Handschuhfach gibt es Anschlüsse für USB und weiteren Zusatzgeräten. So können iPods, Smart-Phones und andere elektronische Geräte unauffällig angeschlossen und über das Lenkrad oder das Radiodisplay gesteuert werden. In der Mittelkonsole sind drei Cupholder integriert, zwei für Fahrer und Beifahrer sowie einen für die Passagiere auf der Rücksitzbank. Über Geschmack lässt sich streiten, so liegen die Ansprüche an modernen Kommunikationssystem und der Farbabstimmung oftmals weit auseinander. Dies wollen die Designer des Aveo berücksichtigt haben; beispielsweise werden die Sitze in drei Ausstattungsvarianten angeboten, farblich abgestimmt auf den Farbton der Armaturentafel.

Der neue Chevrolet Aveo wird wahlweise als Fließ- oder Stufenheck mit vier verschiedenen Motorisierungen angeboten. Der 1,2-Liter Vierzylinder gibt es als Einstiegsvariante für 11.990 Euro mit 70 PS (51 kW). Wer den 1,2-Liter mit 86 PS (63 kW) haben möchte, der muss 14.690 Euro investieren und bekommt zusätzlich ein Plus an Serienausstattung. Der 1,4-Liter Vierzylinder leistet 100 PS (74 kW) und steht ab 15.690 Euro in der Preisliste. Nur das Fließheck ist mit dem 1,6-Liter Motor (115 PS/85 kW) ab 17.290 Euro zu haben. Dagegen wird die viertürige Stufenheck-Limousine ausschließlich mit dem 1,2-Liter-Motor (86 PS) und mit dem 1,4-Liter-Motor (100 PS) angeboten. Ein Novum: Für beide Modellvarianten sind die 1,4- und 1,6-Liter-Motoren auch mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe (Aufpreis 1.400 Euro) kombinierbar.

Bereits in der Einstiegsversion (LS) ist der Aveo serienmäßig mit einer elektronischen Stabilitätskontrolle, sechs Airbags, ABS mit Bremsassistenten, Tempomat und einem CD-Radio mit vier Lautsprechern ausgestattet. Als 1,4-Liter-Benziner in der Ausstattungslinie LT sind eine manuelle Klimaanlage, Audiofernbedienung am Lenkrad und 15 Zoll-Leichtmetallfelgen an Bord. Der 1,6-Liter-Benziner als Aveo LTZ ist zusätzlich mit einen Parkpiloten, Nebelscheinwerfer vorne und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen ausgerüstet. Von Herbst 2011 an bietet Chevrolet den Aveo auch mit einem 1,3-Liter-Turbodiesel samt Start-Stopp-Technologie und Sechsgang-Schaltgetriebe an. Chevrolet ist sich sicher, dass Kunden in dieser Fahrzeugklasse solch eine umfangreiche Ausstattung nicht erwarten: „Das ist es, was wir unter Preis-Leistungs-Verhältnis verstehen“, bestätigte Wayne Brannon, Präsident Chevrolet Europa, während der Vorstellung.

    Siehe auch:

    Auswahl eines ziels aus den letzten zielen
    Das A-Navi System speichert bis zu 50 letzte Ziele, so dass Sie beim nächsten Mal leicht auf diese zugreifen können. 1. Tippen Sie auf ?Letzte Ziele? auf dem Bildschirm ?Suchmenü?. ...

    Drehzahlmesser
    Anzeige der Motorumdrehungen pro Minute. Nach Möglichkeit in jedem Gang im niedrigen Drehzahlbereich fahren. ...

    Lenkunterstützungsflüssigkeit
    Abdeckung öffnen und abnehmen. Der Füllstand der Lenkunterstützungsflüssigkeit muss zwischen MIN und MAX liegen. Bei niedrigem Füllstand Flüssigkeit nachfü ...