Der Chevrolet Cruze nimmt die nächste WTCC in Angriff

Nach dreieinhalb Monaten Winterpause bereiten sich die im vergangenen Jahr siegreichen Chevrolkt Cruze auf eine neue Saison mit neuen Regeln vor. Voll im Trend zu kleineren, saubereren und weniger verbrauchenden Motoren kommt in der WTCC 2011 ein 1,6 Liter Turbomotor zum Einsatz. In weniger als neun Monaten wurde der neue Motor für den WTCC-Cruze optimiert. Siebzig Prozent des Autos mußten verändert und dem zwar kleineren aber stärkeren Motor mit mehr Drehmoment angepasst werden. Vom Kühlsystem, den Zusatzaggregaten bis hin zur Vorderachse, Bremsen, Aerodynamik und Gewichtsverteilung.

Vor dem ersten Rennen in Brasilien hat das neue Auto über 4.500 Test-Kilometer erfolgreich und zur vollen Zufriedenheit von Fahrern und Ingenieuren absolviert. Nach dem neuen Reglement dürfen in deser Rennsaison die Motoren nur einmal gewechselt werden. Chevrolet ist der erste Hersteller, der sein Wettbewerbsauto vorstellt

Im Fahrer-Team gibt es bei Chevrolet keine Veränderung: Weltmeister Yvan Muller geht mit der Nummer 1 an den Start, Rob Huff trägt die Nummer 2. Scheinbar aller Logik zum Trotz trägt der WM-Dritte Alain Menu die Startnummer 8. Aber die 8 war immer die Glückszahl und Startnummer von Louis Chevrolet, dem Schweizer Rennfahrer, der vor exakt hundert Jahren die Marke gegründet hat

In Brasilien geht ein zusätzlicher vierter Chevrolet Cruze an den Start. In knallorange pilotiert vom Lokalmatador Carlos ‘Cacá’ Bueno.

    Siehe auch:

    Fahrhinweise
    KICK DOWN (AUTOMATISCHE KRAFTÜBERTRAGUNG) Zum schnelleren Beschleunigen ist das Gaspedal ganz durchzutreten und so zu halten. Die Kraftübertragung schaltet zurück und es wird mehr ...

    Ablage in der Instrumententafel
    Staufach auf der Instrumententafel Zum Öffnen des Deckels am Griff ziehen. Staufach unter dem Lichtschalter Zum Öffnen des Fachs am Griff ziehen. ...

    Motoröl
    Den Motorölstand regelmäßig kontrollieren, um Motorschäden zu verhindern. Nur Motoröle der richtigen Spezifikation verwenden. Empfohlene Flüssigkeiten und Betriebs ...