Empfohlene Flüssigkeiten, Schmierstoffe und Teile

Empfohlene Flüssigkeiten und Schmierstoffe

Nur Produkte verwenden, die den empfohlenen Spezifikationen entsprechen.

Schäden, die durch die Verwendung von Produkten verursacht werden, die diesen Spezifikationen nicht entsprechen, sind nicht durch die Garantie gedeckt.

Warnung Betriebsstoffe sind Gefahrstoffe und können giftig sein. Vorsicht beim Umgang mit diesen Stoffen.

Informationen auf den Behältern beachten.

Motoröl
Motoröl wird nach Qualität und Viskosität klassifiziert. Bei der Entscheidung, welches Motoröl verwendet werden soll, ist Qualität wichtiger als Viskosität. Die Ölqualität stellt z. B.

sicher, dass der Motor sauber bleibt, vor Verschleiß geschützt ist, und dass das Öl nicht vorzeitig altert. Der Viskositätswert gibt Auskunft über die Zähflüssigkeit des Öls in einem bestimmten Temperaturbereich.

Motorölqualität

Wahl des richtigen Motoröls

Wahl des richtigen Motoröls
Bei der Wahl des richtigen Motoröls sind die richtige Ölspezifikation und die Viskositätsklasse zu berücksichtigen.

Nach Motorölen mit dem dexos-Zertifizierungszeichen fragen und diese verwenden. Öle, die den Anforderungen Ihres Fahrzeugs genügen, sollten das dexos-Zertifizierungszeichen auf dem Behälter tragen. Dieses Zertifizierungszeichen gibt an, dass das Öl den dexos-Spezifikationen genügt.

Ihr Fahrzeug wurde ab Werk mit Motoröl befüllt, das der Dexos-Zertifizierung entspricht.

Es ist ausschließlich ein gemäß dexos- Zertifizierung zugelassenes oder ein entsprechendes Motoröl der geeigneten Viskositätsklasse zu verwenden.

Bei Unsicherheiten, ob Ihr Öl der dexos- Zertifizierung entspricht, sollten Sie sich an Ihren Dienstleistungsanbieter wenden.

Ein Ersatzmotoröl verwenden, falls kein dexos-Öl verfügbar ist: Falls beim Ölwechsel oder beim Nachfüllen kein gemäß dexos-Zertifizierung zugelassenes Öl verfügbar ist, können Sie ein Ersatzmotoröl einer der obengenannten Qualitäten verwenden.

Der Einsatz von Ölen, die nicht der Dexos-Spezifikation entsprechen, kann unter Umständen zu Leistungsverlusten oder Motorschäden führen.

Motoröl auffüllen
Motoröle unterschiedlicher Hersteller und Marken können gemischt werden, sofern die erforderlichen Motorölkriterien (Qualität und Viskosität) eingehalten werden.

Wenn kein Motoröl der erforderlichen Qualität verfügbar ist, kann maximal 1 Liter der Kategorie ACEA A3/B4 oder A3/B3 verwendet werden (nur einmal zwischen zwei Ölwechseln).

Die Viskosität muss den Vorgaben entsprechen.

Die Verwendung von Motorölen, die lediglich den Spezifikationen ACEA A1/B1 oder A5/B5 entsprechen, ist untersagt, da dies unter bestimmten Betriebsbedingungen langfristig Motorschäden verursachen kann.

Motoröladditive
Die Verwendung von Motoröladditiven kann Schäden verursachen und zum Verlust der Garantie führen.

Motoröl-Viskositätsklassen

SAE 5W-30 ist die beste Viskositätsklasse

SAE 5W-30 ist die beste Viskositätsklasse für Ihr Fahrzeug. Verwenden Sie keine Öle anderer Viskositätsklassen wie SAE 10W-30, 10W-40 oder 20W-50.

Betrieb bei niedrigen Temperaturen: In Gebieten mit extremer Kälte, in denen die Temperatur unter -25 ?C fällt, sollte ein SAE 0W-30-Öl verwendet werden. Ein Öl dieser Viskositätsklasse bietet bei extrem niedrigen Temperaturen bessere Kaltstarteigenschaften für den Motor. Beim Auswählen eines Öls der richtigen Viskositätsklasse ist sicherzustellen, dass es sich dabei stets um ein Öl handelt, das der dexos-Spezifikation entspricht.

■ Bis -25 ?C und darunter: 0W-30, 0W-40.
■ Bis -25 ?C: 5W-30, 5W-40.
■ Bis -20 ?C: 10W-30, 10W-40 (nur für LXT).
■ Bis -15 ?C: 15W-30, 15W-40 (nur für LXT).

Die SAE Viskositätsklassen geben Aufschluss über die Zähflüssigkeit des Öls. Mehrbereichsöl wird durch zwei Zahlen klassifiziert.

Die erste Zahl, gefolgt von einem W, gibt die Viskosität bei niedriger Temperatur und die zweite Zahl die Viskosität bei hoher Temperatur an.

Kühlmittel und Frostschutz
Nur silikatfreies Long-Life-Kühlmittel (LLC) mit Frostschutz verwenden.

Das System wird werkseitig mit Kühlmittel für einen hervorragenden Korrosions- und Frostschutz bis ca.

?27 ?C befüllt. Diese Konzentration muss ganzjährig beibehalten werden.

Die Verwendung von zusätzlichen Kühlmittelzusätzen für zusätzlichen Korrosionsschutz und für die Abdichtung kleinerer Leckagen kann zu Funktionsstörungen führen. Für die Folgen der Verwendung von zusätzlichen Kühlmittelzusätzen wird keine Haftung übernommen.

Brems- und Kupplungsflüssigkeit
Nur Bremsflüssigkeit DOT4 verwenden.

Mit der Zeit nimmt die Bremsflüssigkeit Feuchtigkeit auf, wodurch die Bremsleistung verringert wird. Die Bremsflüssigkeit muss daher in den angegebenen Intervallen gewechselt werden.

Bremsflüssigkeit muss in einem dichten Behälter aufbewahrt werden, damit sie kein Wasser aufnimmt.

Sicherstellen, dass die Bremsflüssigkeit nicht verunreinigt wird.

Achtung
Die Verwendung von minderwertiger Bremsflüssigkeit kann zu Korrosion an den internen Bauteilen der Bremsanlage führen, die wiederum eine geringe Bremsleistung und somit ein Sicherheitsrisiko mit sich bringt. Verwenden Sie stets hochwertige Bremsflüssigkeit, die für Ihr Fahrzeugmodell zugelassen ist. Wir empfehlen Original- GM-Bremsflüssigkeit.

    Siehe auch:

    Zubehörsteckdosen
    Bauart 1 Bauart 2 Eine 12-V-Zubehörsteckdose befindet sich in der vorderen Konsole. Die maximale Leistungsaufnahme darf 120 Watt nicht überschreiten. Bei ausgeschalteter Zü ...

    Vorsichtsmaÿnahmen
    ? Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, das A-Navi System vor Fahrtbeginn zu bedienen. Bedienen Sie das A-Navi System nicht während der Fahrt, da dies zu einem Unfall oder Schä ...

    Ersatzrad, wagenheber und bordwerkzeug
    Ihr ersatzrad, der wagenheber und das bordwerkzeug sind im gepäckraum und unterhalb der hinteren stoÿstange befestigt. Bei einigen modellen wird die wagenheberkurbel am fahrzeug angese ...