Reifendichtmittel- und kompressorsatz

Verstauen von reifendichtmittelund kompressorsatz

So gelangen sie an den reifendichtmittel- und kompressorsatz:
1. Heckklappe öffnen.
2. Abdeckung abnehmen.

3. Den reifendichtmittel- und kompressorsatz

3. Den reifendichtmittel- und kompressorsatz verstauen.
Zum verstauen des reifendichtmittel- und kompressorsatzes die schritte in umgekehrter reihenfolge ausführen.

Warnung

Warnung

ein fahrzeug in einem geschlossen raum mit schlechter belüftung im leerlauf laufen zu lassen, ist gefährlich.

Motorabgase können in das fahrzeug eindringen. Motorabgase enthalten kohlenmonoxid (co), ein farb- und geruchloses gas.

Wird es eingeatmet kann es zur bewusstlosigkeit und im schlimmsten fall zum tod führen. Den motor niemals in einem geschlossenen raum ohne frischluftzufuhr laufen lassen.

Warnung

wird ein reifen zu stark aufgepumpt, kann er platzen und sie und andere verletzen.

Immer die anweisungen für den reifendichtmittel- und kompressorsatz befolgen und den reifen auf den empfohlenen druck aufpumpen. Der empfohlene druck darf nicht überschritten werden.

Warnung

wird der reifendichtmittel- und kompressorsatz oder anderes werkzeug im fahrgastraum des fahrzeugs verstaut, besteht verletzungsgefahr. Bei einem abrupten halt oder einer kollision können lose gegenstände auf insassen prallen. Den reifendichtmittel- und kompressorsatz daher immer am ursprünglichen aufbewahrungsort verstauen.

Wenn dieses fahrzeug über einen reifendichtmittel- und kompressorsatz verfügt, liegt u. U. Kein ersatzrad und werkzeug für den radwechsel bei. Bei einigen fahrzeugen ist auch kein stauraum für ein rad vorhanden.

Der reifendichtmittel- und kompressorsatz kann zum übergangsweisen abdichten von einstichen von bis zu 6 mm länge im profilbereich der reifen verwendet werden. Zudem kann mit ihm der druck eines zu schwach aufgepumpten reifens erhöht werden.

Wenn sich der reifen von der felge gelöst hat, seine seitenwände beschädigt sind oder ein gröÿerer einstich vorliegt, ist der reifen zu stark beschädigt, um mit dem reifendichtmittel- und kompressorsatz wirkung zu erzielen.

Die anweisungen für den reifendichtmittel- und kompressorsatz lesen und befolgen.

Der satz enthält folgendes:

(1). Manometer
(2). Knopf zum ablassen von druck (weiÿ)
(3). Wählschalter
(4). Ein-/aus-knopf (orange)
(5). Behälter mit reifendichtmittel
(6). Druckluftschlauch (schwarzer schlauch/weiÿe spitze)

(7). Dichtmittel-/druckluftschlauch (durchsichtiger

(7). Dichtmittel-/druckluftschlauch (durchsichtiger schlauch/orangefarbene spitze)
(8). Netzstecker

REIFENDICHTMITTEL

REIFENDICHTMITTEL

Die Sicherheitsanweisungen auf dem Etikett am Dichtmittelbehälter lesen und befolgen.

Das auf dem Dichtmittelbehälter angegebene Ablaufdatum des Reifendichtmittels prüfen. Vor Erreichen des Ablaufdatums ist der Dichtmittelbehälter auszutauschen.

Ersatzdichtmittelbehälter erhalten Sie bei Ihrem Händler. Siehe den nachstehenden Abschnitt ?Anbringen und Abnehmen des Dichtmittelbehälters?.

Das im Behälter enthaltene Dichtmittel reicht nur für einen Reifen. Nach dem Gebrauch sind Dichtmittelbehälter und Dichtmittel-/ Druckluftschlauch zu ersetzen. Siehe den nachstehenden Abschnitt ?Anbringen und Abnehmen des Dichtmittelbehälters?.

VERWENDEN DES REIFENDICHTMITTELUND KOMPRESSORSATZES ZUM TEMPORÄREN ABDICHTEN UND AUFPUMPEN EINES UNDICHTEN REIFENS

Wenn Sie den Reifendichtmittel- und Kompressorsatz bei niedrigen Temperaturen verwenden, sollten Sie den Satz in einer warmen Umgebung fünf Minuten erwärmen.

Das trägt dazu bei, dass der Reifen schneller aufgepumpt wird.

Wenn ein Reifen Luft verliert, langsam auf eine ebene Fläche fahren, um weitere Schäden an Reifen und Felge zu vermeiden. Die Warnblinkanlage einschalten.

In den Reifen eingedrungene Fremdkörper nicht entfernen.
1. Den Reifendichtmittel- und Kompressorsatz aus seinem Aufbewahrungsort nehmen.
2. Den Dichtmittel-/Druckluftschlauch (7) sowie das Steckerkabel (8) abwickeln.
3. Den Satz auf den Boden stellen.

Sicherstellen, dass sich das Reifenventil nah genug am Boden befindet, damit die Schlauchlänge ausreicht.

4. Die Ventilkappe vom platten Reifen drehen

4. Die Ventilkappe vom platten Reifen drehen (entgegen dem Uhrzeigersinn).
5. Den Dichtmittel-/Druckluftschlauch (7) am Reifenventilschaft anbringen. Im Uhrzeigersinn drehen, bis er fest sitzt.
6. Den Netzstecker (8) in den Anschlussstecker für Zubehör im Fahrzeug stecken. Von den anderen Anschlusssteckern für Zubehör sämtliches Zubehör abziehen.

Wenn das Fahrzeug über einen Anschlussstecker

Wenn das Fahrzeug über einen Anschlussstecker für Zubehör verfügt, nicht den Zigarettenanzünder verwenden.

Wenn das Fahrzeug nur über einen Zigarettenanzünder verfügt, diesen verwenden.

Das Netzkabel nicht in der Tür oder im Fenster einklemmen.

7. Den Motor anlassen. Solange der Kompressor verwendet wird, muss der Motor laufen.
8. Den Wählschalter (3) entgegen dem Uhrzeigersinn in die Stellung ?Dichtmittel + Luft? drehen.

9. Den Ein-/Ausschalter (4) drücken, um den

9. Den Ein-/Ausschalter (4) drücken, um den Reifendichtmittel- und Kompressorsatz einzuschalten.

Der Kompressor drückt Dichtmittel und Luft in den Reifen.

Das Manometer (1) zeigt anfangs einen hohen Druck an, so lange der Kompressor Dichtmittel in den Reifen drückt. Wenn das Dichtmittel gleichmäßig in den Reifen gedrückt wurde, fällt der Druck zunächst ab und beginnt dann erneut zu steigen, weil sich der Reifen mit Luft füllt.
10. Den Reifen unter Verwendung des Manometers (1) auf den empfohlenen Reifendruck aufpumpen. Der empfohlene Reifendruck ist auf den Schild mit den Reifen- und Beladungsangaben vermerkt.

Solange der Kompressor läuft, kann am Manometer (1) ein über dem tatsächlichen Reifendruck liegender Wert angezeigt werden.

Den Kompressor ausschalten, um einen präzisen Wert ablesen zu können. Der Kompressor kann ein-/ausgeschaltet werden, bis der richtige Druck erreicht ist.

VORSICHT

Wenn der empfohlene Druck auch nach 25 Minuten nicht erreicht ist, sollte das Fahrzeug nicht mehr gefahren werden. Der Reifen ist dann so stark beschädigt, dass er sich mit dem Reifendichtmittel- und Kompressorsatz nicht abdichten und aufpumpen lässt. Den Netzstecker vom Anschlussstecker für Zubehör abziehen und den Schlauch vom Reifenventil abschrauben.

11. Den Ein-/Ausschalter (4) drücken, um den Reifendichtmittel- und Kompressorsatz auszuschalten.
Der Reifen ist erst abgedichtet und verliert keine Luft mehr, wenn das Fahrzeug gefahren wird und sich das Dichtmittel gleichmäßig im Reifen verteilt hat. Daher müssen die Schritte 12 bis 18 unmittelbar nach Schritt 11 ausgeführt werden.

Vorsicht beim Berühren des Reifendichtmittelund Kompressorsatzes. Er könnte nach der Verwendung heiß sein.

12. Den Netzstecker (8) vom Anschlussstecker für Zubehör im Fahrzeug abziehen.
13. Den Dichtmittel-/Druckluftschlauch (7) entgegen dem Uhrzeigersinn vom Reifenventil abschrauben.
14. Eine neue Ventilkappe verwenden.
15. Den Dichtmittel-/Druckluftschlauch (7) und den Netzstecker (8) wieder am ursprünglichen Aufbewahrungsort verstauen.
16. Wenn der platte Reifen wieder auf den empfohlenen Reifendruck aufgepumpt werden konnte, den Aufkleber mit der Höchstgeschwindigkeit vom Dichtmittelbehälter (5) abziehen und an einer gut sichtbaren Stelle anbringen.

Die auf diesem Aufkleber vermerkte

Die auf diesem Aufkleber vermerkte Geschwindigkeit darf nicht überschritten werden, solange der beschädigte Reifen nicht repariert oder ausgetauscht wurde.
17. Die Ausrüstung wieder am ursprünglichen Aufbewahrungsort im Fahrzeug verstauen.
18. Das Fahrzeug sofort 8 km fahren, damit sich das Dichtmittel gleichmäßig im Reifen verteilt.
19. An einer sicheren Stelle halten und den Reifendruck überprüfen. Siehe Schritte 1 bis 11 unter ?Verwenden des Reifendichtmittel- und Kompressorsatzes ohne Dichtmittel zum Aufpumpen eines (dichten) Reifens?.

Wenn der Reifendruck mehr als 68 kPa unter den empfohlenen Reifendruck gefallen ist, das Fahrzeug nicht mehr weiterfahren. Der Reifen ist dann so stark beschädigt, dass er sich mit dem Reifendichtmittel nicht abdichten lässt.

Wenn der Reifendruck höchstens 68 kPa unter den empfohlenen Reifendruck gefallen ist, den Reifen auf den empfohlenen Reifendruck aufpumpen.
20. Ausgetretenes Dichtmittel von Reifen, Felge oder Fahrzeug abwischen.
21. Den verbrauchten Dichtmittelbehälter (5) und Dichtmittel-/Druckluftschlauch (7) bei einem Händler in der Nähe oder gemäß den lokalen Vorschriften entsorgen.
22. Durch einen neuen, bei Ihrem Händler erhältlichen Behälter ersetzen.
23. Nach der temporären Abdichtung eines Reifens mit dem Reifendichtmittel- und Kompressorsatz darf das Fahrzeug vor dem Aufsuchen einer Werkstatt zum Reparieren oder Austauschen des Reifens maximal noch 161 km gefahren werden.

VERWENDEN DES REIFENDICHTMITTELUND KOMPRESSORSATZES OHNE DICHTMITTEL ZUM AUFPUMPEN EINES (DICHTEN) REIFENS

So verwenden Sie den Kompressor zum reinen Aufpumpen eines Reifens mit Luft und ohne Dichtmittel:

Wenn ein Reifen Luft verliert, langsam auf eine

Wenn ein Reifen Luft verliert, langsam auf eine ebene Fläche fahren, um weitere Schäden an Reifen und Felge zu vermeiden. Die Warnblinkanlage einschalten.

1. Den Reifendichtmittel- und Kompressorsatz aus seinem Aufbewahrungsort nehmen.
2. Den reinen Druckluftschlauch (6) sowie das Steckerkabel (8) abwickeln.
3. Den Satz auf den Boden stellen.

Sicherstellen, dass sich das Reifenventil nah genug am Boden befindet, damit die Schlauchlänge ausreicht.

4. Die Ventilkappe vom Ventil drehen (entgegen

4. Die Ventilkappe vom Ventil drehen (entgegen dem Uhrzeigersinn).
5. Den reinen Druckluftschlauch (6) auf das Ventil schrauben und bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn drehen.
6. Den Netzstecker (8) in den Anschlussstecker für Zubehör im Fahrzeug stecken. Von den anderen Anschlusssteckern für Zubehör sämtliches Zubehör abziehen.

Wenn das Fahrzeug über einen Anschlussstecker für Zubehör verfügt, nicht den Zigarettenanzünder verwenden.

Wenn das Fahrzeug nur über einen Zigarettenanzünder verfügt, diesen verwenden.

Das Netzkabel nicht in der Tür oder im Fenster einklemmen.
7. Den Motor anlassen. Solange der Kompressor verwendet wird, muss der Motor laufen.
8. Den Wählschalter (3) im Uhrzeigersinn in die Stellung ?Nur Luft? drehen.
9. Den Ein-/Ausschalter (4) drücken, um den Kompressor einzuschalten.
Der Kompressor pumpt den Reifen nur mit Luft auf.

10. Den Reifen unter Verwendung des Manometers (1) auf den empfohlenen Reifendruck aufpumpen. Der empfohlene Reifendruck ist auf den Schild mit den Reifen- und Beladungsangaben vermerkt.

Solange der Kompressor läuft, kann am Manometer (1) ein über dem tatsächlichen Reifendruck liegender Wert angezeigt werden.

Den Kompressor ausschalten, um einen präzisen Wert ablesen zu können. Der Kompressor kann ein-/ausgeschaltet werden, bis der richtige Druck erreicht ist.

Wenn Sie den Reifen auf einen höheren Druck als den empfohlenen Druck aufpumpen, können Sie den Überdruck durch Drücken des Knopfes zum Ablassen von Druck (4) ablassen, bis der richtige Wert erreicht ist.

Diese Funktion kann nur bei Verwendung des

Diese Funktion kann nur bei Verwendung des reinen Druckluftschlauches (6) genutzt werden.
11. Den Ein-/Ausschalter (4) drücken, um den Reifendichtmittel- und Kompressorsatz auszuschalten.
Vorsicht beim Berühren des Reifendichtmittelund Kompressorsatzes. Er könnte nach der Verwendung heiß sein.
12. Den Netzstecker (8) vom Anschlussstecker für Zubehör im Fahrzeug abziehen.
13. Den reinen Druckluftschlauch (6) durch Drehen entgegen dem Uhrzeigersinn vom Reifenventil schrauben und eine neue Ventilkappe anbringen.
14. Den reinen Druckluftschlauch (6) und den Netzstecker (8) wieder am ursprünglichen Aufbewahrungsort verstauen.
15. Die Ausrüstung wieder am ursprünglichen Aufbewahrungsort im Fahrzeug verstauen.

Der Reifendichtmittel- und Kompressorsatz verfügt über einen Zubehöradapter, der sich in einem Fach am Boden seines Gehäuses befindet. Mit dessen Hilfe lassen sich Luftmatratzen, Bälle usw.

aufpumpen.

ANBRINGEN UND ABNEHMEN DES

ANBRINGEN UND ABNEHMEN DES DICHTMITTELBEHÄLTERS

So entfernen Sie den Dichtmittelbehälter:

1. Beide Schläuche abwickeln.
2. Den Kanister vom Kompressorgehäuse wegschieben.
3. Den an den Behälter angeschlossenen Schlauch abschrauben.
4. Durch einen neuen, bei Ihrem Händler erhältlichen Behälter ersetzen.
5. Den Schlauch am Behälter anbringen und festziehen.

6. Den Behälter wieder zurückschieben.

6. Den Behälter wieder zurückschieben.

Sicherstellen, dass er im Kompressorgehäusesockel sitzt.
7. Beide Schläuche wieder aufwickeln.

    Siehe auch:

    Navigation
    Nach Auswahl des Ziels und Planung der Route berechnet das System die optimierte Route und beginnt mit der Navigation. Alle für das Fahren benötigten Informationen werden klar und vers ...

    Anschluss
    Das Mobiltelefonsystem schaltet sich über die Zündung ein und aus. Bei ausgeschalteter Zündung lässt sich das Mobiltelefonsystem über das Infotainment System ein- und auss ...

    Kombi mit viel Ausstattung und neuen Motoren
    Köln, 6. Juli 2012 - "Andere Marken haben zum Teil günstigere Autos auf dem Hof", sagt uns Chevrolet-Pressesprecher Rej Husetovic mit erfrischender Ehrlichkeit. "Wir wollen ke ...