Radwechsel bei einer reifenpanne

Bei einer Reifenpanne sollten Sie vor dem Radwechsel die folgenden Sicherheitsanweisungen befolgen:

Sicherheitsanweisungen zum Radwechsel

1. Die Warnblinkanlage einschalten.
2. Die Fahrbahn verlassen und den Wagen an einem sicheren Platz abseits vom Verkehr abstellen.
3. Auf einem festen und ebenen Untergrund parken. Siehe ?PARKEN IHRES FAHRZEUGS? im Index.
4. Den Motor abstellen und den Zündschlüssel abziehen.
5. Die Handbremse anziehen.
6. Alle Fahrgäste aussteigen und sich an einen sicheren Ort begeben lassen.
7. Einen Keil, einen Holzklotz oder Steine vor und hinter das Rad legen, das dem zu wechselnden Rad diagonal gegenüberliegt.

Wenn Sie sich nicht an diese Sicherheitsanweisungen halten, kann Ihr Fahrzeug vom Wagenheber rutschen und bei Ihnen oder anderen Personen schwere Verletzungen verursachen.

Radwechsel bei einer Reifenpanne

1. Wagenheber, Radschlüssel, Wagenheberkurbel und Ersatzrad aus dem Staufach im Gepäckraum und unter der hinteren Stoßstange herausnehmen.
2. Mit dem Radschlüssel die Radmuttern um je eine Umdrehung lösen.

VORSICHT

VORSICHT

Keine Muttern abnehmen, bevor das Rad vom Boden angehoben ist.

3. Die Wagenheberkurbel und den Radschlüssel in

3. Die Wagenheberkurbel und den Radschlüssel in den Wagenheber einführen.
4. Den Radschlüssel im Uhrzeigersinn drehen, um den Hebekopf etwas höher zu drehen.
5. Den Wagenheber gemäß Abbildung unten ansetzen. Vorne und hinten unter den Türen befinden sich dazu dienende Rasten.
6. Wagenheber senkrecht unter den vorderen oder hinteren Ansetzpunkt stellen, der dem zu wechselnden Rad am nächsten ist.

VORSICHT

Das Fahrzeug nicht anzuheben versuchen, bevor sich der Wagenheber in der richtigen Position befindet und sowohl am Fahrzeug als auch auf dem Boden sicher sitzt.

7. Das Fahrzeug durch Drehen des Radschlüssels

7. Das Fahrzeug durch Drehen des Radschlüssels oder der Wagenheberkurbel im Uhrzeigersinn anheben, bis der Hebekopf des Wagenhebers fest in der richtigen Raste sitzt und sich das Rad etwa 2,5 cm über dem Boden befindet.

VORSICHT

Wenn der Wagenheber das Fahrzeug anzuheben beginnt, ist sicherzustellen, dass er richtig positioniert ist, damit er nicht abrutschen kann.

ANMERKUNG

Das Fahrzeug nicht höher heben, als zum Radwechsel erforderlich.

WARNUNG

WARNUNG

? Legen Sie sich nie unter das Fahrzeug und starten Sie niemals den Motor beziehungsweise lassen Sie ihn nie laufen, wenn der Wagen auf dem Wagenheber aufgebockt ist.
Das Fahrzeug könnte dabei vom Wagenheber rutschen, was zu schweren oder gar tödlichen Verletzungen führen kann.

8. Die Radmuttern durch Drehen entgegen dem

8. Die Radmuttern durch Drehen entgegen dem Uhrzeigersinn ganz abnehmen.
9. Das Rad mit dem Reifen abnehmen.
10. Das Ersatzrad auf die Radnabe montieren.

VORSICHT

? Radmuttern keinesfalls ölen oder fetten.
? Stets die richtigen Radmuttern verwenden.
? Bringen Sie Ihr Fahrzeug so bald wie möglich zu einem anerkannten Fachbetrieb, so auch die CHEVROLET Vertragswerkstatt, bringen und Radmuttern entsprechend den Spezifikationen nachziehen lassen. Wir empfehlen einen anerkannten Fachbetrieb, so auch die CHEVROLET Vertragswerkstatt.
Wenn die Muttern falsch angezogen sind, können sie sich lösen.

11. Radmuttern aufschrauben. Jede Mutter von Hand festziehen, bis das Rad an der Nabe anliegt.
12. Radschlüssel oder Wagenheberkurbel entgegen dem Uhrzeigersinn drehen und Fahrzeug auf den Boden ablassen.
13. Radmuttern über Kreuz mit 125 N?m festziehen.

1(Siehe Abbildung unten.)2(Siehe Abbildung unten.)3(Siehe Abbildung unten.)4(Siehe Abbildung unten.)5 (Siehe Abbildung unten.)

WARNUNG

WARNUNG

Darauf achten, dass die richtigen Muttern oder Schrauben mit dem vorgegebenen Drehmoment angezogen werden.

Bei Verwendung falscher bzw. mit falschem Drehmoment angezogener Radmuttern oder Schrauben kann sich das Rad lockern und im schlimmsten Fall ganz lösen. Dies kann einen Unfall zur Folge haben.

14. Den Reifenträger an der Stütze aufhängen und die Schraube im Loch über der hinteren Stoßstange auf 6 Nm anziehen, um den Reifenträger anzuheben.
15. Das Seil einhängen und die Abdeckung wieder in der ursprünglichen Position einbauen.
16. Wagenheber und Werkzeug in der ursprünglichen Position sichern und beschädigten Reifen im Gepäckraum verstauen.

VORSICHT

Beschädigten Reifen nicht in der Position des Ersatzrads unterhalb der hinteren Stoßstange verstauen. Der beschädigte Reifen kann sich in dieser Position lösen.

WARNUNG

Wagenheber und Werkzeug nicht im Fahrgastraum unterbringen.

Beim plötzlichen Anhalten oder einem Zusammenstoß können lose Gegenstände im Fahrzeuginnern herumgeschleudert werden und Verletzungen verursachen.

ANMERKUNG

Der Ersatzreifen darf nur vorübergehend verwendet werden.

Wenden Sie sich an eine Werkstatt, um das Ersatzrad so schnell wie möglich durch ein normales Rad zu ersetzen. Wir empfehlen einen anerkannten Fachbetrieb, so auch die CHEVROLET Vertragswerkstatt.

VORSICHT

Bei der Verwendung des Wagenhebers kann das Fahrzeug instabil werden und sich bewegen, was zu Schäden am Fahrzeug und zu Verletzungen führen kann.

? Benutzen Sie den mitgelieferten Wagenheber und setzen Sie ihn an der richtigen Stelle an.
? Wenn der Wagenheber zum Anheben des Fahrzeugs angesetzt wird, muss er senkrecht zum Untergrund angeordnet sein.
? Legen Sie sich nicht unter ein mit dem Wagenheber aufgebocktes Fahrzeug.
? Starten Sie den Motor nicht, wenn das Fahrzeug aufgebockt ist.
? Vor dem Aufbocken müssen alle Insassen aussteigen und sich vom Fahrzeug und dem Straßenverkehr entfernen.
? Benutzen Sie den Wagenheber ausschließlich zum Radwechsel.
? Bocken Sie den Wagen nicht auf einem abschüssigen oder rutschigen Untergrund auf.
? Benutzen Sie den Ansetzpunkt, der dem zu wechselnden Rad am nächsten ist.
? Blockieren Sie das Rad, das dem zu wechselnden Rad diagonal gegenüberliegt.
? Vergewissern Sie sich vor dem Aufbocken, dass die Handbremse angezogen und der 1. oder der Rückwärtsgang (Handschaltgetriebe) bzw. die Position P (Automatik) eingelegt sind.
? In unmittelbarer Nähe zum Verkehr weder das Fahrzeug aufbocken noch einen Radwechsel vornehmen.

VORSICHT

Wenn die Umstände zum Aufbocken des Wagens ungünstig sind oder Sie es sich selbst nicht zutrauen, diese Aufgabe sicher zu bewältigen, sollten Sie eine Garage oder einen Pannendienst hinzuziehen.

    Siehe auch:

    Sicherungen
    Ersatz entsprechend der Beschriftung auf der defekten Sicherung durchführen. Das Fahrzeug verfügt über zwei Sicherungskästen: ■ im vorderen linken Bereich des Motorraum ...

    Gepäckhaltenetz
    Mit dem optionalen Gepäckhaltenetz können Sie kleine Gegenstände verstauen. Zum Einbau des Netzes jede Öse in der oberen Ecke des Netzes an beiden Verankerungen der Rückw ...

    Kraftstoffverbrauch, CO2-Emission
    4-Türen Schaltgetriebe / Automatikgetriebe 4) HPS: Hydraulische Lenkunterstützung; EPS: Elektrische Lenkunterstützung. 5-Türen Schrägheck Schaltgetriebe / Automatikgetri ...