Räder und reifen

Die im Werk aufgezogenen Reifen sind auf das Fahrzeug abgestimmt und bieten die beste Kombination von Fahrkomfort, Lebensdauer und Leistung.

VORSICHT

Die Verwendung ungeeigneter Reifen und/ oder Räder kann zu einem Unfall führen.
? Wenden Sie sich an einen anerkannten Fachbetrieb, so auch die CHEVROLET Vertragswerkstatt, wenn Sie Ihre Originalreifen oder -räder wechseln wollen.> Dies kann zu Verletzungen oder Schäden an Ihrem Fahrzeug oder dem Eigentum anderer führen. Wenden Sie sich an einen anerkannten Fachbetrieb, so auch die CHEVROLET Vertragswerkstatt.

WARNUNG

? Das Fahrzeug darf nie überladen werden.
? Immer mit korrektem Reifendruck fahren.
? Den Reifendruck immer bei kalten Reifen (Umgebungstemperatur) prüfen.

Die Einhaltung des in dieser Anleitung vorgeschriebenen Reifendrucks gewährleistet die beste Kombination für Fahrkomfort, Sicherheit und Fahrleistung.

Zum Prüfen des Reifendrucks bei kalten Reifen einen genau anzeigenden Druckmesser verwenden.

Nach der Druckkontrolle die Ventilkappen wieder fest aufschrauben.

ANMERKUNG

Der Reifendruck ist bei kalten Reifen zu prüfen. Warme Reifen ergeben ungenaue Messwerte. Die Reifen können sich nach 1,6 km gefahrener Strecke erwärmen, und bleiben nach dem Abstellen des Fahrzeugs noch bis zu drei Stunden lang warm.

Siehe richtigen Reifendruck unter ?TECHNISCHE

Siehe richtigen Reifendruck unter ?TECHNISCHE DATEN? im Index.

Der Zustand der Reifen sollte vor Fahrbeginn kontrolliert und der Reifendruck bei jedem Tanken oder zumindest einmal pro Monat mit einem entsprechenden Druckmesser überprüft werden.

Ein falscher Reifendruck hat Folgen:

? Stärkerer Reifenverschleiß.
? Schlechteres und weniger sicheres Fahrverhalten.
? Schlechterer Fahrkomfort.
? Größerer Kraftstoffverbrauch.

Wenn der Reifendruck zu niedrig ist, können die Reifen überhitzen, und es kann zu inneren Schäden, einem Ablösen der Lauffläche und sogar zu einem Platzen der Reifen bei hoher Geschwindigkeit kommen. Reifenschäden infolge des Fahrens mit zu niedrigem Reifendruck lassen sich durch anschließendes Einstellen auf den richtigen Reifendruck nicht mehr beheben.

Schonen von Rädern und Reifen

Fahren über scharfe Kanten kann zu Schäden an Reifen und Felgen führen. Wenn ein Hindernis nicht zu vermeiden ist, sollte es langsam und wenn möglich im rechten Winkel überfahren werden.

Beim Einparken ist ein Berühren der Bordsteine zu vermeiden.

Regelmäßige Inspektion der Reifen

? Sichtbare Schäden.
? Fremdkörper.
? Einstiche.
? Schnitte.
? Risse.
? Ausbauchungen in den Seitenwänden.

Die Felgen auf Beschädigungen kontrollieren.

Durch Reifendefekte wie die oben genannten kann das Fahrzeug außer Kontrolle geraten und dadurch möglicherweise einen Unfall verursachen.

Wenn Ihre Reifen oder Räder beschädigt sind oder ungewöhnlichen Verschleiß zeigen, sollten Sie sich an eine Werkstatt wenden. Wir empfehlen einen anerkannten Fachbetrieb, so auch die CHEVROLET Vertragswerkstatt.

Ihr Fahrzeug ist mit Radialreifen ausgestattet. Wir empfehlen zum Wechseln Radialreifen gleicher Größe, Konstruktion, Profil, Temperatur- und Geschwindigkeitsklasse.

WARNUNG

Bei Verwendung unterschiedlicher Reifen können Sie beim Fahren die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren. Wenn Sie Reifen unterschiedlicher Größen oder Typen fahren, leidet das Handling des Fahrzeugs. Im schlimmsten Fall droht ein Unfall. Darüber hinaus kann Ihr Fahrzeug bei Verwendung von Reifen unterschiedlicher Größen Schaden nehmen. Auf allen Rädern müssen sich Reifen derselben Größe und desselben Typs befinden.

ANMERKUNG

Wenn bei verschiedenen Motorausführungen beim Reifenwechsel eine andere als die werkseitige Reifengröße gewählt wird, müssen die Daten der Austauschreifen mit einem Diagnosegerät in das ECM eingegeben werden.

Wenden Sie sich an einen anerkannten Fachbetrieb, so auch die CHEVROLET Vertragswerkstatt, wenn Sie Ihre Originalreifen wechseln. Wenden Sie sich an einen anerkannten Fachbetrieb, so auch die CHEVROLET Vertragswerkstatt.

INTEGRIERTER VERSCHLEISSANZEIGER

Die Profiltiefe Ihrer Reifen ist mit Hilfe der integrierten Verschleißanzeiger regelmäßig zu überprüfen. Markierungen an den Seitenwänden zeigen, wo sich die Verschleißanzeiger befinden.

VORSICHT

? Nicht mit verschlissenen oder schadhaften Reifen fahren.
Mit solchen Reifen können Sie die Kontrolle über Ihr Fahrzeug verlieren und einen Unfall mit Verletzungsfolgen und Schäden an Ihrem Fahrzeug oder dem Eigentum anderer erleiden.

Die Reifen sind zu ersetzen, wenn die Verschleißanzeiger sichtbar werden. Die Verschleißanzeiger erscheinen zwischen den Profilrillen, wenn die Profiltiefe 1,6 mm oder weniger beträgt.

ANMERKUNG

Altreifen immer entsprechend den örtlich geltenden Umweltvorschriften entsorgen.

UMMONTIEREN DER REIFEN

UMMONTIEREN DER REIFEN

Normalerweise nutzen sich die Vorderreifen schneller ab als die Hinterreifen. Zur Verlängerung der Reifenlebensdauer und zur Vermeidung unregelmäßiger Abnutzung:

1. Sollten die Vorderreifen einen größeren Verschleiß als die Hinterreifen aufweisen, vertauschen Sie die Reifen wie unten abgebildet.
2. Den richtigen Reifendruck einhalten.
3. Prüfen, ob die Radbolzen/Radmuttern richtig festgezogen sind.

Siehe ?RADWECHSEL BEI REIFENPANNE? im Index.

WARNUNG

WARNUNG

? Ausschließlich die empfohlenen Felgen und Radbolzen/Radmuttern verwenden.

Andernfalls können Sie die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren und einen Unfall verursachen, der Verletzungen oder Sachschäden an Ihrem Fahrzeug oder anderen Objekten zur Folge hat.

Wenn die Profiltiefe nur noch 2-3 mm beträgt (bei Winterreifen 4 mm), sind die Reifen aus Sicherheitsgründen zu wechseln.

WINTERREIFEN

VORSICHT

Wenn Sie Ihr Fahrzeug mit Winterreifen ausrüsten möchten, achten Sie darauf, Winterreifen zu wählen, die von einer Werkstatt empfohlen werden. Wir empfehlen einen anerkannten Fachbetrieb, so auch die CHEVROLET Vertragswerkstatt.

Die Verwendung der falschen Winterreifen kann die Leistung des Stabilitätssystems beeinträchtigen.

Wenden Sie sich an einen anerkannten Fachbetrieb, so auch die CHEVROLET Vertragswerkstatt, für weitere Informationen zur Verfügbarkeit von Winterreifen und die richtige Reifenwahl.

Wenn Sie sich für die Benutzung von Winterreifen entscheiden:

? Auf allen vier Rädern aufziehen.
? Die vom Reifenhersteller vorgegebene Höchstgeschwindigkeit auf keinen Fall überschreiten.
? Immer den vom Reifenhersteller vorgeschriebenen Reifendruck einhalten.

SCHNEEKETTEN

Vor dem Aufziehen von Schneeketten die Radkappen entfernen (falls vorhanden), damit diese nicht zerkratzt werden.

? Die Anweisungen des Herstellers der Schneeketten befolgen.
? Schneeketten nur an 16-Zoll-Vorderrädern verwenden. Keine anderen Reifengrößen mit Schneeketten versehen.
? Nach einer Fahrstrecke von etwa 1,0 km die Schneeketten nachziehen

VORSICHT

Schneeketten können das Fahrverhalten negativ beeinflussen.
? Nicht schneller als 50 km/h bzw. als die vom Ketten-Hersteller empfohlene Geschwindigkeit fahren, wobei der niedrigere Wert maßgebend ist.
? Scharfe Kurven, Buckel und Schlaglöcher vermeiden.
? Blockieren der Räder beim Bremsen vermeiden.

ANMERKUNG

? Für Ihr Fahrzeug sind Schneeketten der SAE-Klasse S geeignet.
? Mit aufgezogenen Schneeketten immer langsam fahren.
? Wenn zu hören ist, das die Schneeketten mit dem Wagen in Berührung kommen, anhalten und die Ketten nachspannen.
? Falls weiterhin Berührung auftritt, verlangsamen, bis es aufhört.

ERSATZREIFEN

Das Notrad ist bei Auslieferung des Fahrzeugs voll aufgepumpt, kann aber mit der Zeit Luft verlieren.

Prüfen Sie den Druck regelmäßig.

Siehe richtigen Reifendruck unter ?TECHNISCHE DATEN? im Index.

Bei montiertem Notrad darf die Geschwindigkeit 80 km/h nicht überschreiten.

Dieses Ersatzrad ist nur für den Notfall gedacht.

Sobald wie möglich durch einen normalen Reifen ersetzen.

VORSICHT

Bei montiertem Ersatzrad mit dem Fahrzeug keine automatische Waschstraße mit Führungsschienen aufsuchen. Das Ersatzrad kann an den Führungsschienen festhängen. Dies kann zu Beschädigungen von Rad und Reifen und möglicherweise anderen Teilen Ihres Fahrzeugs führen.

Ersatzrad nicht bei anderen Fahrzeugen montieren.

Notrad oder Ersatzreifen nicht mit anderen Rädern oder Reifen kombinieren. Diese sitzen dann nicht.

Ersatzreifen und Rad nur als Kombination verwenden.

VORSICHT

? Legen Sie keine Schneeketten am Ersatzreifen an. Diese sitzen dann nicht richtig.
Das Anlagen von Schneeketten an Ersatzreifen beschädigt Fahrzeug und Ketten.

    Siehe auch:

    Fahrzeuggewicht
    Leergewicht Basismodell ohne Sonderausstattungen Das Leergewicht schließt das Gewicht von Fahrer (68 kg), Gepäck (7 kg) sowie Ölen und Flüssigkeiten (Tank zu 90 % gefüllt ...

    Antiblockiersystem
    Das Antiblockiersystem (ABS) verhindert, dass die Räder blockieren. Sobald ein Rad zum Blockieren neigt, regelt das ABS den Bremsdruck des entsprechenden Rades. So bleibt das Fahrzeug auch ...

    Wirklich begehrenswert?
    Zürich (Schweiz), 15. Juni 2011 - Dem Lateiner sagt das Wort Aveo etwas: Es bedeutet "Ich begehre". Autofans fällt zu dem Stichwort nur dann Sinnvolles ein, wenn sie zur kleinen Gr ...