Wählhebel

P (PARKEN): Die Vorderräder werden

P (PARKEN): Die Vorderräder werden festgestellt. P nur bei stehendem Fahrzeug und angezogener Parkbremse einlegen.
R (RÜCKWÄRTS): R nur wählen, wenn das Fahrzeug steht.
N (NEUTRAL): Gang in neutraler Stellung.
D: Diese Gangstellung ist für alle normalen Fahrbedingungen. Das Getriebe kann alle vier Vorwärtsgänge nutzen. Der vierte Gang ist ein Spargang, welcher die Motordrehzahl und Lautstärke des Motors reduziert und gleichzeitig den Kraftstoffverbrauch senkt.
2: Das Getriebe kann den 1. und 2. Gang benutzen, nicht aber automatisch in den 3. oder 4. Gang hochschalten.
Fahrbereich 2 wählen, wenn bei Steigungen mehr Kraft benötigt wird, oder im Gefälle die Bremsunterstützung des Motors genutzt werden soll.
1: In dieser Stellung verbleibt das Getriebe im ersten Gang.

1 für maximale Bremsunterstützung des Motors bei extrem steilem Gefälle wählen.

Achtung

Während des Schaltens nicht beschleunigen.

Gas- und Bremspedal nie gleichzeitig betätigen.

Mit eingelegtem Gang und gelöster Bremse fährt das Fahrzeug langsam an.

Verwenden Sie die P-Position (Parken) nicht anstelle der Parkbremse.

Schalten Sie den Motor ab, betätigen Sie die Parkbremse und ziehen Sie den Zündschlüssel, wenn Sie das Fahrzeug verlassen.

Lassen Sie das Fahrzeug niemals mit laufendem Motor unbeaufsichtigt.

Zwischen den Schaltstufen wechseln
Das Einlegen bestimmter Schaltpositionen macht die Betätigung des Entriegelungsknopfes an der Seite des Wählhebels erforderlich.

Folgen Sie den Beschreibungen wie durch die Pfeile angezeigt, um den Wählhebel in Stellung zu bringen.

Entriegelungsknopf drücken, um zu

Entriegelungsknopf drücken, um zu schalten. Die Pfeile zeigen Schaltungen an, die kein Drücken des Entriegelungsknopfs benötigen.

Bremspedal betätigen und Entriegelungsknopf

Bremspedal betätigen und Entriegelungsknopf drücken, um zu schalten.

Schaltungen, bei denen der Entriegelungsknopf gedrückt werden muss, werden mit Pfeilen gekennzeichnet.

Frei schalten.

Frei schalten.

Warnung

Um Getriebeschäden zu vermeiden, treffen Sie die folgenden Sicherheitsvorkerungen: Treten Sie nicht auf das Gaspedal, während Sie von P oder Nn in R, D, 2 oder 1 schalten.

Dies kann das Getriebe beschädigen und dazu führen, dass Sie die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren.

Verwenden Sie D so viel wie möglich.

Schalten Sie nie in P oder R, während sich das Fahrzeug bewegt.

Wenn Sie das Fahrzeug auf einem Gefälle anhalten, halten Sie das Fahrzeug nicht durch Betätigen des Gaspedals auf Höhe. Verwenden Sie stattdessen die Fußbremse.

Betätigen Sie das Bremspedal, wenn Sie von P oder N in R oder einen Vorwärtsgang schalten.

Ansonsten kann das Getriebe beschädigt werden, oder das Fahrzeug kann einen unerwarteten Ruck machen, wodurch der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren und Verletzungen oder Beschädigungen am Fahrzeug oder anderen Gegenständen verursacht werden können.

Bremsunterstützung des Motors
Zuhilfenahme der Bremskraftwirkung des Motors bei der Fahrt auf längeren Gefällestrecken: Bei Automatikgetriebe: Schaltstellung "2" oder nötigenfalls "1" wählen.

Die Bremsunterstützung des Motors ist in Schaltstellung "1" am effektivsten.

Wenn die Schaltstellung "1" bei zu hoher Geschwindigkeit gewählt wird, verbleibt das Getriebe im gegenwärtigen Gang, bis das Fahrzeug langsamer wird.

Schaltstellung "2" für normale Motorbremswirkung wählen. Zum noch stärkeren Abbremsen, "1" wählen.

Hinweis

Die Verwendung der Motorbremse bei längeren Abfahrten kann die Lebenszeit Ihrer Bremsen verlängern.

Herausschaukeln

Schaukeln ist nur zulässig, wenn das Fahrzeug in Sand, Schlamm oder Schnee steckt.

Wählhebel wiederholt zwischen D und R hin- und herbewegen.

Motor nicht hochdrehen und plötzliche Beschleunigung vermeiden.

Fahrzeug abstellen

Nach dem Anhalten des Fahrzeugs durch Drücken des Bremspedals P einlegen und Hebel fest nach oben ziehen, dann Zündschlüssel abziehen.

Kickdown

Für eine höhere Beschleunigung das

Für eine höhere Beschleunigung das Gaspedal ganz durchtreten und halten.

Das Getriebe schaltet je nach Motordrehzahl in einen niedrigeren Gang.

Spargang aus

Der vierte Gang des Automatikgetriebes

Der vierte Gang des Automatikgetriebes ist ein Spargang.

Um die Spargang-Funktion abzubrechen, Spargang-Taste drücken, die Anzeige O/D OFF in der Warneinrichtung steht auf ON.

Die Funktion O/D OFF kann verwendet werden, wenn ein Schalten in den vierten Gang nicht erwünscht wird, z.

B. bei längeren Steigungen.

Hinweis

Fahren Sie unter normalen Fahrbedingungen mit aktivierter Schongangfunktion, um Kraftstoff zu sparen.

    Siehe auch:

    Geschwindigkeitsabhängige servolenkung
    Die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung (SSPS) verändert den vom Fahrer benötigten Kraftaufwand beim Lenken in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit. Bei geringen Gesch ...

    Einfahren
    Beachten Sie zunächst für einige hundert Kilometer die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, um Leistung und Wirtschaftlichkeit Ihres Fahrzeug zu erhöhen und seine Lebensdauer zu ver ...

    Scheibenwischerwechsel
    Wischerarm anheben. Entriegelungshebel drücken und Wischerblatt abnehmen. Wischerblatt an der Heckscheibe Wischerarm anheben. Wischerblatt wie abgebildet ausrasten und abnehmen. Wisch ...