Einschalten ohne Überwachung des Fahrzeuginnenraums und der Fahrzeugneigung

Wenn Tiere im Fahrzeug zurückgelassen

Wenn Tiere im Fahrzeug zurückgelassen werden, muss die Überwachung des Fahrzeuginnenraums und der Fahrzeugneigung abgeschaltet werden, weil laute Ultraschallsignale oder Bewegungen den Alarm auslösen Auch ausschalten, wenn das Fahrzeug auf einer Fähre oder einem Zug transportiert wird.

1. Kofferraumdeckel, Motorhaube, Fenster und Schiebedach schließen.
2. Taste leuchtet auf. drücken. LED in Taste 3. Türen schließen. leuchtet auf.
3. Türen schließen.
4. Diebstahlwarnanlage aktivieren.

Status-LED

Die Status-LED ist in den Sensor

Die Status-LED ist in den Sensor oben auf der Instrumententafel integriert.

Status während der ersten 30 Sekunden nach Einschalten der Diebstahlwarnanlage:

LED leuchtet = Test, Aktivierungsverzögerung.
LED blinkt schnell = Türen, Kofferraumdeckel oder Motorhaube nicht komplett geschlossen oder Systemfehler.

Status nach Aktivierung des Systems:

LED blinkt langsam = System ist aktiviert.

Bei Störungen Hilfe einer Werkstatt in Anspruch nehmen.

Deaktivierung

Beim Entriegeln des Fahrzeugs mit

Beim Entriegeln des Fahrzeugs mit Taste deaktiviert. wird die Diebstahlwarnanlage deaktiviert.

Fahrzeuge mit elektronischem

Fahrzeuge mit elektronischem Schlüsselsystem: Die Diebstahlwarnanlage wird durch Drücken des Schalters am Türgriff deaktiviert.

Alarm
Wird er ausgelöst, so ertönt der Alarm über eine von einer separaten Batterie versorgte Hupe. Gleichzeitig blinken die Warnblinker. Anzahl und Dauer der Alarmsignale sind gesetzlich vorgeschrieben.

Der Alarm kann durch Drücken einer beliebigen Taste der Funkfernbedienung oder Einschalten der Zündung abgebrochen werden.

Die Diebstahlwarnanlage lässt sich nur durch Drücken der Taste c oder des Schalters am Türgriff (nur elektronisches Schlüsselsystem) oder durch Einschalten der Zündung deaktivieren.

    Siehe auch:

    Vordere insassen
    Jeder Vordersitz ist einstellbar und mit einer verstellbaren Lehne mit in der Höhe einstellbarer Kopfstütze, Dreipunktsicherheitsgurt sowie einem zusätzlichen Rückhaltesystem (A ...

    Radwechsel
    Bei Verwendung unterschiedlicher Reifen können Sie beim Fahren die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren. Wenn gleichzeitig Reifen verschiedener Größen, Marken oder Typen ve ...

    Fahrerinformationssystem
    Das Fahrerinformationssystem DIC zeigt bei eingeschalteter Zündung den Bordcomputer, das Anzeigefeld der automatischen Temperatursteuerung, die Außentemperatur und den Kompass an. 1. ...